Erfolge sichtbar machen - Erfolg

Erfolge sichtbar machen: 5 Tipps

Sich sichtbar machen

Vielleicht kennst du diese Situation: du arbeitest viel und bringst eine gute Arbeitsleistung und doch scheint niemand so wirklich zu bemerken, was du tust. Zugegeben: die eigenen Erfolge sichtbar machen ist auch nicht so leicht. Schnell kann es so wirken, als wolle man angeben. Wenn aber niemand deine Leistung sieht, kann sie auch nicht honoriert werden. Deshalb habe ich hier ein paar elegante Lösungen, wie du auf deine Erfolge aufmerksam machen kannst. Ich selbst wende diese Methoden auch an. Denn oft fällt es besonders Frauen eher schwer, Ihre Erfolge sichtbar zu machen.

Tipp 1: Persönliche Notizen anfertigen, um deine Erfolge sichtbar zu machen – für dich selbst!

Wenn es dir selbst vielleicht schwer fällt, dich beim jährlichen Mitarbeitgespräch daran zu erinnern, was du in den letzten 12 Monaten erreicht hast, fang noch heute damit an, deine Leistungen aufzuschreiben. Du hast deinem Vorgesetzten eine wichtige Aufgabe abgenommen? Du hast ein Projekt erfolgreich abgeschlossen? Du bist für eine Kollegin bei einem wichtigen Meeting eingesprungen und hast dich noch schnell in die Materie eingearbeitet? Schreib es auf! So vergisst du zum einen nichts und zum anderen ist das enorm selbstwertsteigernd. Denn mal ehrlich: häufig haben wir sehr präsent, was alles schief lief, unsere Erfolge dagegen scheinen sehr schnell zu verblassen.

Erfolge sichtbar machen - Erfolge notieren
Wer seine Erfolge notiert, vergisst sie nicht!

Wie kannst du diese Methode gut in deinen Alltag integrieren? Du brauchst dafür lediglich zum Feierabend fünf Minuten Zeit und deinen Terminkalender. Überleg dir nach deinem Arbeitstag, was heute gut gelaufen ist und schreib dir ein oder zwei Stichwörter dazu auf. Am Anfang fällt es dir vielleicht schwer, auf deine Erfolge zu achten, es wird dir im Laufe der Zeit aber immer leichter fallen. Übrigens ist es auch völlig in Ordnung, wenn es die kleinen Erfolge sind, die dir einfallen, denn auch diese zählen! Mach sie nicht kleiner als sie sind!

Sammelst du auf diese Art deine Leistungen, fällt es dir auch nicht schwer, sie in passenden Situationen zu erwähnen, weil du sie parat haben wirst. Und bei deinem nächsten Mitarbeitergespräch hast du ganz nebenher eine gute Grundlage geschaffen, um mit deiner Vorgesetzten über deine Gehaltsanpassung zu verhandeln.

 

Tipp 2: Bedanke dich bei deinen KollegInnen, um deine Erfolge sichtbar zu machen

Wenn du zusammen mit anderen in einem Projekt arbeitest oder ihr eine größere Aufgabe zum Abschluss gebracht habt,

Erfolge sichtbar machen - Danke
Ein Danke kann große Wirkung haben

dann bietet es sich an, dich bei deinen KollegInnen zu bedanken. Feiere euren Erfolg! In wissenschaftlichen Studien wurde nämlich herausgefunden, dass Menschen, die andere Menschen loben als kompetent angesehen werden.

Verfasse eine E-Mail, in der du dich auf persönliche Art und Weise für die gute Zusammenarbeit bedankst und auch noch einmal an einzelne Meilensteine erinnerst. Und wenn du deinen Vorgesetzten in „cc“ setzt, bekommt er oder sie auch etwas von eurem Erfolg mit.

Wende diese Methode aber nur an, wenn du sie authentisch umsetzen kannst und du auch wirklich Lust darauf hast, euer Team zu loben oder ihm zu danken. Andere Menschen merken sehr schnell, wenn man sich gekünstelt verhält und dann geht der Schuss nach hinten los.

Tipp 3: Hilf deinen Kollegen, um deine Erfolge sichtbar zu machen

Viele Prozesse, Formulare, Abläufe usw. werden in einem Unternehmen von allen verwendet. Vielleicht hast du einen Prozess verschlankt, ein Formular interaktiver gestaltet oder entdeckt, wie sich etwas viel einfacher machen lässt als bisher? Streu deine Innovation! Sprich KollegInnen an und frag sie, ob sie Interesse daran haben, zu erfahren, was du entdeckt oder gestaltet hast. Deine KollegInnen werden bei einer wirklichen Arbeitserleichterung dankbar sein und über dich und deine Idee sprechen.

Hilfe anzubieten ist sowieso ein Garant dafür, dass über dich gesprochen wird. Oft dauert es nicht lange, KollegInnen bei einer kleinen Sache zu helfen, der Nutzen ist dafür aber umso größer. Wichtig ist hier natürlich das richtige Maß zu halten. Wenn du deine eigene Arbeit nicht mehr schaffst, wird zwar auch über dich geredet, aber…

Tipp 4: Schreib für dein Unternehmen, um deine Erfolge sichtbar zu machen

Es ist nicht so dein Ding, direkt auf deine KollegInnen zuzugehen und Innovation zu streuen? Dann schreib doch einen kleinen Bericht für alle! Es gibt nun mehrere Wege, wie dein Bericht hinaus in die Welt findet:

  • Versende ihn selbst an alle KollegInnen, die davon profitieren könnten.
  • Frag nach, ob er in eurem Firmen-Newsletter erscheinen könnte.
  • Dein Unternehmen bringt monatlich eine Firmen-Zeitschrift heraus? Wieso sollte dein Bericht nicht dort erscheinen? Erfahrungsgemäß sind die Herausgeber der Zeitung über freiwillige Beiträge froh.

Tipp 5: Arbeite in Gremien oder Ausschüssen mit

Erfolge sichtbar machen - Engagieren
Wer mehr tut als er müsste fällt auf!

Wer mehr tut als er oder sie müsste, fällt auf! In fast jedem Unternehmen gibt es Veranstaltungen, die organisiert werden müssen, beispielsweise das Sommerfest, die Jahresabschlussfeier oder das Firmenjubiläum. Oder du meldest dich als Auditor oder hilfst bei der Umsetzung einer neuen Richtlinie mit. Vielleicht gibt es auch ein Patenprogramm für neue Mitarbeiter? Wenn du es dir zeitlich erlauben kannst, mach mit! Zusätzliches Engagement sehen Vorgesetzte gerne und du hast außerdem den großen Gewinn, dass du mit Personen in Kontakt kommst, mit denen du vielleicht sonst nicht zusammen gekommen wärst. Das ist natürlich gut fürs Netzwerk und zahlt sich auf lange Sicht wieder aus.

So, ich hoffe der ein oder andere Tipp hilft dir dabei, deine Erfolge besser sichtbar machen zu können. Wenn du selbst weitere und andere Strategien hast, freue ich mich, wenn du einen Kommentar hinterlässt!

Du benötigst noch ein wenig Coaching, um selbstbewusster auf deine Leistung aufmerksam zu machen? Ruf einfach an oder schreib mir: info@richtungswechsler.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere